2011 – Kinderhaus St. Gabriel in Bietigheim

Fachkompetenz, Partnerschaft und verantwortungsvolles Handeln sind heute wichtiger denn je und bilden die Grundlage für unsere Arbeit. Wir freuen uns, dass wir auch Dank Ihrem Vertrauen die Möglichkeit haben das gute Wort in eine gute Tat umzusetzen können

Unter dem Motto: „Schau genau hin – erlebe es – und verstehe es“, konnten wir am 12. Dezember 2011 unser bescheidenes, vorweihnachtliches Geschenk in Höhe von 1.500 Euro an die Kinder des Kinderhauses St. Gabriel in Bietigheim überreichen und die Anschaffung diverser Lernprodukthilfen ermöglichen.
„Kinder in ihrer Selbständigkeit, in gutem Selbstbewusstsein und in ihrer Lernneugierde zu stärken, ist unser Hauptanliegen. Dank der großzügigen Spende seitens des Steuerkanzlei können wir besondere Objekte und Lern-mittel aus dem Bereich der Mathematik, Physik, Musik und Naturwissenschaft beschaffen“, erklärte die Leiterin des Kinderhauses Frau Beate Kästel.
Durch unsere Unterstützung wird es möglich viele sinnvolle Spiel- und Lernmittel zu kaufen. So zum Beispiel für physikalische Erfahrung im Außenbereich wird ein Flaschenzug und dazu eine Baumleiter angebracht. Eine Metall-Tisch-Waage, ein Magnet-Tisch-Spiel und ein Magnet-Bausatz werden angeschafft, um die Physikerfahrungen ebenfalls weiter auszubauen. Darüber hinaus Lernobjekte, die die Erfahrung mit dem Magnetismus und Gewichten erklärbar machen. Außerdem auch Lernmaterial, um spielerisch die ersten Erfahrungen in der Zahlen- und Buchstabenwelt zu sammeln.
Für die Musikwelt wird eine Kugelbahn gekauft, welche die Kinder zum Komponieren von Klängen anregen soll. Solche Lernmittel stärken das Verständnis von Musik und Bautechnik. Zum Nachspielen der Berufswelt der Erwachsenen wünschen sich die Kinder einen Verkleidungssatz, für das Forscherzimmer einen Dreh- und Zerrspiegel, sowie eine Loopingbahn für die Konstruktionsecke.
„Das Kinderhaus Sankt Gabriel ist ein Haus für Kinder zwischen 3 und 9 Jahren. Unser Gebäude ist über 100 Jahre alt und in gut renoviertem Zustand. Darin geben wir über 100 Kindern ein Domizil für das Spielen und Wirken. Auf 4 Etagen können Kinder in 10 Funktionsräumen zusammen mit 15 Fachfrauen ihre Lernfelder entdecken. Die Kinder und Erzieherinnen sind motiviert und werden einen riesen Spaß haben die neuen Lernmittel einzusetzen“, bedankte sich Frau Kästel.

Wir wünschen den kleinen Forschern viel Spaß und Lernfreude!

Mario Rummel und Alexander Hertling